Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten die 6. Klassen der Leo-Weismantel-Realschule und der Bildungschancen-Realschule des Bildungswerks Marktbreit das Mineralogische Museum in Würzburg. Dort erfuhren sie zuerst durch den Lehramtspraktikanten Fabio Biniossek etwas über Höhlenmalerei in der Steinzeit. Danach durften sie selber ausprobieren, wie die Menschen der Steinzeit Pinsel aus Zweigen und anderen Naturmaterialien hergestellt haben könnten. Aus rotem und gelbem Ocker mahlten sie Farbpulver, welches sie später zum Bemalen kleinerer Steine benutzen konnten. Danach malten sie noch gemeinsam ein Gesamtkunstwerk. Am Schluss konnten sich die SchülerInnen im Museum umsehen. Es war ein schöner Ausflug, an den sich viele sicher auch dank ihrer Steinkunst immer wieder gern erinnern werden.

Artikel und Fotos: I. Härtel