Herzlich Willkommen auf der Homepage der privaten Realschule
des Bildungswerks Marktbreit bei Ochsenfurt/ Würzburg

- die Bildungschancen-Realschule -


Ihre Privatschule besonders für Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Würzburg und Kitzingen
mit dem Wunsch nach einem hochwertigen Bildungsabschluss durch besondere Förderung
in der familiären Lernumgebung einer überschaubaren Bildungseinrichtung.


Nur ca. 20 Bahnminuten von Würzburg, 5 Minuten von Ochsenfurt, 11 Minuten von Uffenheim und 40 Zugminuten von Ansbach entfernt.

 

Präsentation des Infoabends

pptinfoabend

Ein kurzer Rundgang

pptinfoabend

Anmeldung für das kommende Schuljahr

Die Bildungschancen-Realschule - einzigartig in Bayern

  • Individuelle Förderung in kleinen Klassengemeinschaften
    Vor mehr als 30 Jahren bewusst als übersichtliche Privatschule gegründet, um den vorhandenen Bedarf von Schülern zu erfüllen, die lieber in kleinen Klassengemeinschaften individuell betreut werden wollen. Unterstützt wird dieser Bildungsauftrag durch eine offene pädagogische Hausaufgabenbetreuung mit abwechslungsreicher Freizeitgestaltung und verschiedenen Lern- und Nachhilfeangeboten (Tagesheim).
     
  • Faire Chancengeberin für einen begehrten Schulabschluss
    Infolge der Freiheiten aus der staatlichen Genehmigung ermöglicht zudem die private Realschule des Bildungswerks - ohne ausschließende Aufnahme- oder Versetzungshürden - einen cleveren Bildungsweg zum Realschulabschluss. Unterrichtet wird nach dem praxisorientierten Lehrplan der bayerischen Realschule, der als hochwertiger Bildungsstandard von den Arbeitgebern geschätzt wird, auf die modernen Anforderungen der Berufswelt bestens vorbereitet und eine solide Grundlage für weiterführende Schulen bzw. ein erfolgreiches Studium ist.

Erfahren Sie mehr über die Privatschule

Undurchlässiges Schulsystem? - Nicht an der Bildungschancen-Realschule!

Ein Eintritt in die private Realschule des Bildungswerks ist jederzeit - auch während des Schuljahres - und von jeder Schulart her möglich. Eine Chance ohne ausschließende Hürden, wie Aufnahmeprüfung, Notendurchschnitt oder Höchstausbildungsdauer, z.B. von der Grundschule, Hauptschule, Mittelschule, Wirtschaftsschule, alternativen Privatschule, Gesamtschule, Realschule oder dem Gymnasium.

Eine gute Privatschule ist nicht nur für Wohlhabende erschwinglich

Beispielsweise reduziert sich mit Stipendium der Eigenbeitrag an der Bildungschancen-Realschule auf 81€ monatlich und es werden Ermäßigungen aufgrund des Familieneinkommens erteilt.
Zudem erhebt die Partnerschule - die Leo-Weismantel-Realschule - lediglich Eigenbeiträge von 18 bis 80€.

Zum Leistungsangebot der beiden Privatschulen

Platz 1 im Planspiel Börse

Kitzingen. Beim Planspiel Börse können die Marktbreiter Realschulen auf viele Erfolge in der Vergangenheit zurückblicken. Dieses Jahr war die Schülergruppe „Bobbimaja“ um Antonia Brennfleck, Emily Burckhardt, Leonie Hilpert und Tim Zolk siegreich.

Den Schülern gelang es ihren Depotwert während der Spieldauer um über 16 % zu steigern. Damit erreichten sie den ersten Platz im Landkreis Kitzingen vor Gruppen aus den Gymnasien Marktbreit und Kitzingen erreichen.

Am Montag lud die Sparkasse Kitzingen die Siegergruppen in die Geschäftsstelle ein. Dabei wurden die Urkunden und die Siegprämie von 250 € überreicht. Im Anschluss stellten die Schüler ihren Anlageplan vor und wurden von Herrn Siegler über die aktuellen Ereignisse am Aktienmarkt informiert.

Marktbreiter Realschüler schwimmen oben auf

Kitzingen. Bereits zum zweiten Mal infolge organisierte die Sportlehrerin Anette Vix für interessierte Schüler der privaten Realschulen Marktbreit die Schwimm-AG. Ziel dieses Kurses ist, den noch ungeübten Schülern der fünften bis siebten Jahrgangsstufen mehr Sicherheit beim Schwimmen zu vermitteln.

Einmal wöchentlich wurden die Schwimmanfänger mit dem privaten Bus der Leo-Weismantel-Realschule und der Bildungschancen-Realschule ins Aqua Sole-Bad nach Kitzingen gefahren. Mit der Unterstützung einer erfahrenen Schwimmlehrerin lernten die Schüler so nicht nur sicher zu schwimmen, sondern sie hatten auch von Beginn an Spaß in dem nassen Element.

Zum Abschluss haben alle „kleinen Wasserratten“ die Prüfung für das silberne Schwimmabzeichen bestanden und waren sichtlich stolz über ihren Erfolg.

Marktbreiter Realschüler orientieren sich beruflich

Kitzingen. 57 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufen der beiden privaten Realschulen Marktbreit informierten sich über Ausbildungsberufe und regionale Ausbildungsbetriebe am Donnerstag, den 26. Januar, auf der 20. Berufsbörse in der Staatlichen Wirtschaftsschule Kitzingen.

Dort präsentierten sich zahlreiche Unternehmen und Fachschulen der Region mit Informationsständen und Infoveranstaltungen über die betrieblichen und schulischen Berufsausbildungsmöglichkeiten.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wählten die Schülerinnen und Schüler interessante Firmen aus, bei denen sie im Rahmen der Börse praxisnah ein kurzes Vorstellungsgespräch absolvierten. Gut vorbereitet nahmen die Schülerinnen und Schüler diese Chance auf eine berufliche Orientierung wahr und sicherten sich teilweise bereits einen begehrten Ausbildungsplatz.

Marktbreiter Realschüler besuchten ihren Paten Felix Neureuther

Garmisch. Schüler der privaten Realschulen Marktbreit feuerten am Sonntag ihren Schulpaten Felix Neureuther vor Ort in Garmisch an.

Bereits um 4 Uhr am Sonntagmorgen machten sich insgesamt 45 Schüler aus der fünften bis zehnten Klassen mit vier Lehrern der Leo-Weismantel-Realschule und der Bildungschancen-Realschule Marktbreit auf nach Garmisch. Hier fand am Wochenende das berühmte Kandahar-Rennen statt.

Dazu bekamen die Schüler der Marktbreiter Realschulen über ihren Schulpaten 50 Freikarten vom Deutschen Skiverband geschenkt. Mit ihren Special-Guest-Karten durften sie in der ersten Reihe im Zieleinlauf das Rennen live verfolgen und das Schneegestöber beim Abbremsen der Rennfahrer sogar spüren. Für dieses einzigartige Erlebnis trotzen alle warm eingepackt der Kälte und feuerten nicht nur ihren Star Felix ausdauernd mit den vorher gestalteten Plakaten und Transparenten lautstark an. Die fantastische Stimmung wurde durch das perfekte Sonnenwetter zusätzlich angeheizt.

Den Höhepunkt bildete aber nach dem Rennen das Treffen mit Felix Neureuther, der sich über den Besuch seiner „Patenkinder“ sichtlich freute und gern Autogramme schrieb. Trotz des langen Tages waren sich alle einig: „Das machen wir wieder!“

Leuchtende Kinderaugen auf dem Marktbreiter Weihnachtsmarkt

Marktbreit. Seit zwei Jahren ist der malerische Weihnachtsmarkt in Marktbreit um eine besondere Attraktion reicher: Die Schülerinnen und Schüler der Marktbreiter Realschulen verschenkten selbstgebackene Plätzchen an die vorbeikommenden Kinder.

So zogen auch am vergangenen Samstag und Sonntag je zwei Teams verkleidet als Weihnachtsmann, Knecht Ruprecht, Engelchen, Wichtel und Rentiere durch die weihnachtlich geschmückten Gassen der Altstadt von Marktbreit. Zubereitet wurde das Weihnachtsgebäck in der schuleigenen Küche im Hauswirtschaftsunterricht unter der Anleitung von Frau Nadika Schubert.

Bei dieser Weihnachtsaktion hatten nicht nur die beschenkten Kinder sichtlich ihren Spaß, sondern auch die beteiligten Schülerinnen und Schüler der privaten Realschulen Marktbreit. 

Realschule des Bildungswerks Marktbreit e.V. - staatlich genehmigt
Buheleite 20
97340 Marktbreit

Tel: 09332 592008
Fax: 09332 4724
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.