Herzlich Willkommen auf der Homepage der privaten Realschule
des Bildungswerks Marktbreit bei Ochsenfurt / Würzburg

- die Bildungschancen-Realschule -


Ihre Privatschule besonders für Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Würzburg und Kitzingen
mit dem Wunsch nach einem hochwertigen Bildungsabschluss durch besondere Förderung
in der familiären Lernumgebung einer überschaubaren Bildungseinrichtung.


Nur ca. 20 Bahnminuten von Würzburg, 15 Minuten von Heidingsfeld / Heuchelhof, 5 Minuten von Ochsenfurt, 11 Minuten von Uffenheim, 40 Zugminuten von Ansbach und 50 Minuten von Karlstadt entfernt.

(Aktuell fällt unsere Telefonanalge zeitweise aus. Bei dauerhaftem Besetztzeichen können Sie uns telefonisch zu den Bürozeiten über die 09332-83 90 525 - bitte immer mit Vorwahl wählen - erreichen.)

DA5ACE3C 69FD 4C82 95DE C9A811EE39FA

2608 574 1 m

Präsentation des Infoabends

pptinfoabend

Ein kurzer Rundgang

pptinfoabend

Anmeldung für das kommende Schuljahr

Die Bildungschancen-Realschule - einzigartig in Bayern

  • Individuelle Förderung in kleinen Klassengemeinschaften
    Vor mehr als 30 Jahren bewusst als übersichtliche Privatschule gegründet, um den vorhandenen Bedarf von Schülern zu erfüllen, die lieber in kleinen Klassengemeinschaften individuell betreut werden wollen. Unterstützt wird dieser Bildungsauftrag durch eine offene pädagogische Hausaufgabenbetreuung mit abwechslungsreicher Freizeitgestaltung und verschiedenen Lern- und Nachhilfeangeboten (Tagesheim).
     
  • Faire Chancengeberin für einen begehrten Schulabschluss
    Infolge der Freiheiten aus der staatlichen Genehmigung ermöglicht zudem die private Realschule des Bildungswerks - ohne ausschließende Aufnahme- oder Versetzungshürden - einen cleveren Bildungsweg zum Realschulabschluss. Unterrichtet wird nach dem praxisorientierten Lehrplan der bayerischen Realschule, der als hochwertiger Bildungsstandard von den Arbeitgebern geschätzt wird, auf die modernen Anforderungen der Berufswelt bestens vorbereitet und eine solide Grundlage für weiterführende Schulen bzw. ein erfolgreiches Studium ist.

Erfahren Sie mehr über die Privatschule

Undurchlässiges Schulsystem? - Nicht an der Bildungschancen-Realschule!

Ein Eintritt in die private Realschule des Bildungswerks ist jederzeit - auch während des Schuljahres - und von jeder Schulart her möglich. Eine Chance ohne ausschließende Hürden, wie Aufnahmeprüfung, Notendurchschnitt oder Höchstausbildungsdauer, z.B. von der Grundschule, Hauptschule, Mittelschule, Wirtschaftsschule, alternativen Privatschule, Gesamtschule, Realschule oder dem Gymnasium.

Eine gute Privatschule ist nicht nur für Wohlhabende erschwinglich

Beispielsweise reduziert sich mit Stipendium der Eigenbeitrag an der Bildungschancen-Realschule auf 81€ monatlich und es werden Ermäßigungen aufgrund des Familieneinkommens erteilt.
Zudem erhebt die Partnerschule - die Leo-Weismantel-Realschule - lediglich Eigenbeiträge von 18 bis 80€.

Zum Leistungsangebot der beiden Privatschulen

Spendenlauf der Marktbreiter Privatschulen

Laufen für den guten Zweck: Diesem sportlichen Motto stellten sich gegen Ende des letzten Schuljahres ca. 260 Schüler und Schülerinnen der beiden Marktbreiter Privatschulen „Leo-Weismantel“ und „Realschule des Bildungswerks“. Zum ersten Mal fand ein Spendenlauf am Galgenberg Richtung Ochsenfurt, in Form von vier Kilometer langen Runden, statt. 

Die Jugendlichen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe hatten sich im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren gesucht, die sie durch einen selbstgewählten Betrag unterstützen - entweder mit einer Fixsumme oder einem Betrag pro gelaufenen 500 Meter. 

Die teilnehmenden Realschüler und Lehrer gaben während der Laufzeit von etwa 135 Minuten ihr Bestes und somit war es am Ende nicht verwunderlich, dass fast 9000 Euro sowie eine Gesamtstrecke von über 2000 Kilometern erlaufen wurde. Dies entspricht in etwa der Strecke von Marktbreit nach Palermo in Italien! Während sich die meisten Schüler auspowerten, halfen ihnen die Lehrer an einem Verpflegungsstand mit frischem Obst und Wasser aus und verteilten die Rundenstempel. 

Nachdem die Ergebnisse nun ausgewertet und alle Spenden überwiesen wurden, konnten in der letzten Woche die besten Sammler und Läufer geehrt werden, wobei dies nach Altersstufen und Geschlecht erfolgte. Auch die beste Klassenleistung wurde gewürdigt – eine 6. Klasse legte im Schnitt pro Schüler 10,65 km zurück! 

Alle Prämierten erhielten eine Urkunde und Sachpreise in Form von z.B. Basketbällen, Wasserbällen und Sporttaschen. Bedanken möchten sich die Realschulen vor allem bei den zahlreich teilnehmenden gewerbetreibenden Firmen an der Mainleite und der Michelfelder Straße in Marktbreit, der Sparkasse Mainfranken Würzburg, dem Rewe Marktbreit und allen weiteren Sponsoren.

Das erlaufene Geld wird zum einen für innerschulische Zwecke wie einen Schwimmkurs und einen Robotikkurs eingesetzt, zum anderen wird ein Teil an die Kitzinger Tafel e. V. gespendet. Da sich dieser 1. Sponsorenlauf als voller Erfolg herausstellte, ist davon auszugehen, dass diesem sicher ein zweiter Lauf folgen wird.

Verleihung der Abschlusszeugnisse

Am Montag, den 27.07.2015 erhielten 68 Schüler und Schülerinnen der Leo-Weismantel-Realschule und 9 der Realschule des Bildungswerks Marktbreit e.V. das Abschlusszeugnis über den erfolgreichen Realschulabschluss. Gefeiert wurde in angemessenem Rahmen im Dekanatszentrum in Kitzingen.

16 Absolventen der beiden Realschulen Marktbreits haben dieses Ziel mit einer 1 vor dem Notendurchschnitt erreicht. Der Schulleiter Peter Wilhelm betonte, dass sich damit für die Jugendlichen sehr gute Möglichkeiten in den verschiedensten Ausbildungsberufen oder z.B. auch an der FOS oder am Gymnasium eröffnen. Die Hoffnungen vieler Eltern im Hinblick auf deren berufliche Zukunft hätten sich damit erfüllt. 

Er warnte die Schüler davor, Trost bei den vier „Fs“ zu suchen, die da lauten: Freizeit, Fernsehsessel, Filzpantoffeln, Flaschenbier. Wir benötigen dringend Jugendliche, die die modernen Techniken beherrschen, sich etwas trauen und es sich zutrauen, neue Wege zu gehen, neue Lösungsmöglichkeiten für die zahlreichen Probleme in unserer Gesellschaft zu suchen, betonte der Schulleiter. 

Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich mit kleinen Geschenken bei ihren Lehrkräften.

 

 

Schulfest

An der Realschule des Bildungswerks fand das diesjährige Schulfest am Freitagnachmittag, den 24. Juli, wieder unter strahlend blauem Himmel im Pausenhof, in der Aula und in einigen Klassenzimmern statt. Unter den schattigen Kastanienbäumen konnten die Eltern und die Schüler sowie viele Ehemalige aus den Landkreisen Würzburg und Kitzingen, dem Chor und der Schulband zuhören. Die unteren Jahrgänge führten im Pausenhof auch ein kleines Musical unter dem Motto „Shopping Queen“ auf. In der Aula konnte man das Theaterstück „Wir entdecken das Universum“ anschauen, welches dieses Jahr die Theater-AG selbst geschrieben hat. In den Klassenräumen hatte man noch die Wahl zwischen einer Märchenwerkstatt und einem Schattenspiel oder man bewunderte einfach die Ergebnisse der vorigen Projektwoche, wie zum Beispiel ein Insektenhotel oder eine selbst ausgedachte Schulhausrallye. Draußen konnten sich die zahlreichen Besucher bei fast tropischen Temperaturen mit Bratwürsten, Pommes, Salaten, Kuchen und Erfrischungsgetränken stärken. Wenn man Glück hatte, zog man zum Schluss noch den Hauptgewinn bei der Tombola oder ging zumindest mit einem kleinen Trostpreis nach Hause.

Weitere Bilder in der Galerie.

 

Stolzer Sieger des Schülermalwettbewerbs der VR-Bank

Luckas Nickel hat beim 45. Malwettbewerb der VR-Bank das beste Bild der Jahrgangsstufen 5 und 6 im Landkreis Kitzingen gemalt. Er konnte mit seiner fantasievollen Arbeit zum Thema "Immer online, immer mobil" die Jury überzeugen und nimmt nun am bayernweiten Ausscheid in München teil. Nicht nur seine Klassenkollegen aus der Region Würzburg und Kitzingen drücken ihm für den weiteren Wettberwerb die Daumen, auch die gesamte Lehrerschaft der beiden Privatschulen würde sich über einen weitere Auszeichnung freuen.

 

 

 

 

Erneut dominieren die Privatschulen in Marktbreit das Planspiel Börse der Sparkassen.

Die beste Schülergruppe der Sparkasse Mainfranken Würzburg kommt aus der 10 Klasse der privaten Realschule des Bildungswerks Marktbreit. Die Schüler Luis Krämer, Franz Schneider und Mario Schrader erzielten in nur knapp 10 Wochen ein dickes Plus von 10.187,76 €. Damit sind sie nicht nur das erfolgreichste Schülerteam in der Region Würzburg-Kitzingen, sondern erreichten auch bayernweit den 4. und deutschlandweit den 10. Platz. 

Als Lohn für den Einsatz erhalten die erfolgreichen Schüler von der Sparkasse Mainfranken eine Siegerurkunde, die mit 750,00 € dotiert ist. Zudem spendiert der Sparkassenverband dem Siegerteam eine Klassenfahrt im Wert von 500,00 € und die private Realschule kann sich über ein Preisgeld von 250,00 € freuen. 

Auch der 2. Platz in der Region Kitzingen geht an die Privatschulen bei Ochsenfurt. Das Schülerteam aus der 8B der privaten Leo-Weismantel-Realschule mit den Schülern Aaron und Shawn Kristoff, Dario Jurkiewicz und Justin Schad steigerte ihren Depotwert um stattliche 8.164,41 €. Die vier Schüler aus der privaten Realschule nehmen neben der Urkunde ein Preisgeld von 200,00 € mit nach Hause.

Den 3. Platz in der Region Würzburg-Kitzingen erzielte das Schülerteam mit  Lorenz Grötsch, Alex Lang und Florian Sessner aus der 9 B der Leo-Weismantel-Realschule. Sie konnten ihren Depotwert um 6.669,30 € vergrößern und nahmen stolz neben der Urkunde ein Preisgeld von immerhin 150,00 € entgegen.

Jedes Jahr beteiligten sich europaweit rund 142.000 Schüler und Studenten an dem Planspiel Börse der Sparkassen. Ziel des Börsenplanspiels ist es den Schülern einen praktischen Einblick in die Finanzwelt zu ermöglichen. Die Sparkassen stellen dazu eine Internetplattform und 50.000 € virtuelles Geld zur Verfügung. Innerhalb von zehn Wochen müssen die Schülergruppen dieses Startkapital vergrößern. Dabei können sie auch auf nachhaltige Wertpapiere setzen.

Realschule des Bildungswerks Marktbreit e.V. - staatlich genehmigt
Buheleite 20
97340 Marktbreit

Tel: 09332 592008
Fax: 09332 4724
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.